Omni­um begeis­tert unse­re Kun­den, weil die Bera­tung aller The­men inter­ak­tiv erfol­gen kann.

Trotz der Mäch­tig­keit von Omni­um ist die Kom­ple­xi­tät dis­kret ver­bor­gen und stellt den Bank- oder Ver­si­che­rungs­kun­den ins Zen­trum. Zu den Stär­ken von Omni­um zäh­len zudem die umfang­rei­chen Inte­gra­ti­ons­mög­lich­kei­ten in die bestehen­den Kun­den-Sys­te­me. Dazu gehö­ren die Pro­zes­se und Funk­tio­nen, das opti­sche Erschei­nungs­bild sowie die tech­ni­schen Schnitt­stel­len. Die nach­fol­gen­den Pro­jekt­be­schrei­bun­gen und Suc­cess Sto­ries geben Ein­blick, wie wir Omni­um in bestehen­de Kun­den­um­ge­bun­gen inte­griert haben.

St. Gal­ler Kan­to­nal­bank Pro­jek­te Para­dig­men­wech­sel in der Bera­tung mehr lesen
Bas­ler Ver­si­che­rung Pro­jek­te Inte­gra­ti­ons­pro­jekt für die Bas­ler Ver­si­che­rung mehr lesen
Baloi­se Bank Pro­jek­te Intui­ti­ve und visu­ell anspre­chen­de Lösung mehr lesen
Swiss Life Select Pro­jek­te «Omni­um über­zeug­te uns sofort» mehr lesen
ATG All­fi­nanz & Treu­hand AG Pro­jek­te Von der Excel-Lösung zu Omni­um mehr lesen